Ines Strehlau und Michael Rahn zu Besuch in Wedel

Foto: Jörg Frenzel, wedel.de                                                                                      Text: Rainer Hagendorf

Das Konzept der Autofähre stieß bei Ines Strehlau auf Zustimmung, da es aus ihrer Sicht eine umfassendere Einbindung verschiedener Formen der Mobilität vorsieht. In dem Zusammenhang wurde Car-sharing und ein funktionierendes e-bike System genannt. Darüber hinaus würde die Fähre in vielerlei Hinsicht einen intensiveren Austausch zwischen den beiden Elbseiten ermöglichen. Auch der umweltfreundliche Antrieb der Fähren mit verflüssigtem Erdgas und Hybrid Akkupacks konnte bei ihr punkten und sei eventuell sogar förderfähig, auch wenn die Technologie nicht mehr absolut neu ist.

Deutliche Skepsis herrschte dagegen bei einigen Mitgliedern des Vorstands und auch der Fraktion. Die Fähre könne auch deutliche Nachteile mit sich bringen. Vor allem drohe eine deutliche Mehrbelastung durch ruhenden und fließenden Verkehr, der ohnehin stark belasteten Wedeler Straßen. Für eine eine Verringerung des motorisierten Individualverkehrs sei eine Autofähre kontraproduktiv. Lösungsansätz wie car-sharing seien natürlich zu begrüßen, allerdings sei sehr fraglich welche Rolle der Fährenbetreiber dabei spielen würde.

Einigkeit besteht aber vor allem darüber, dass die Stadt weder den Fährbetrieb noch den Bau der Logistik mitfinanzieren werde. Angesichts der Haushaltslage wird diese Ansicht bisher auch von anderen Parteien vertreten.

Im Zusammenhang mit dem Business Park kam vor allem der Interessenkonflikt zwischen Wedel und Hamburg zur Sprache. Ines vertrat die Ansicht, dass man eine außergerichtliche Regelung zwischen Wedel und Hamburg finden müsse. Dem schloss sich der Bürgermeister zwar an, allerdings verwies er auch darauf, dass Wedel mit dem Gewerbepark eine Industriebrache sogar zurückstufe. Die Anwohner am Hamburger Stadtrand könnten nicht erwarten, dass um das ehemalige Exxon Gelände einfach nur ein Zaun gezogen wird.

 

Mehr auf der homepage von Ines

zurück

Termine Wedel

Wahlkampfstand EU-Wahl 2024

Besucht uns bitte an den kommenden Samstagen bei unseren Grünen EU-Wahlständen in der Bahnhofstraße (bei Rossmann) und sprecht uns zu den politischen Themen an, die Euch unter den Nägeln brennen.
EU-Wahltermin: 9. Juni. Zeitgleich können alle Wahlberechtigten in Wedel über eine Abwahl unseres Bürgermeisters entscheiden.

Mehr

Wahlkampfstand EU-Wahl 2024

Besucht uns bitte an den kommenden Samstagen bei unseren Grünen EU-Wahlständen in der Bahnhofstraße (bei Rossmann) und sprecht uns zu den politischen Themen an, die Euch unter den Nägeln brennen.
EU-Wahltermin: 9. Juni. Zeitgleich können alle Wahlberechtigten in Wedel über eine Abwahl unseres Bürgermeisters entscheiden.

Mehr

Tour de Wedel

Einladung zur Radtour: Tour de Wedel – Mobilität im Praxistest, eine EU-Er-Fahrung
Samstag, 1. Juni 2024, 10.30-12.00 Uhr, Start: Bahnhofstr. 36 (Grünen-Stand vor Rossmann)

Mehr

Wahlkampfstand EU-Wahl 2024

Besucht uns bitte an den kommenden Samstagen bei unseren Grünen EU-Wahlständen in der Bahnhofstraße (bei Rossmann) und sprecht uns zu den politischen Themen an, die Euch unter den Nägeln brennen.
EU-Wahltermin: 9. Juni. Zeitgleich können alle Wahlberechtigten in Wedel über eine Abwahl unseres Bürgermeisters entscheiden.

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>