Unsere Ziele

 

Ausblick 2014 im Wedel-Schulauer-Tageblatt

 

Wo wird Ihre Fraktion 2014 Akzente setzen?

 

Umweltschutz,

 

Luftreinhaltung und Lärmschutz: Die GRÜNEN entwickeln ein nachhaltiges Verkehrskonzept. Zentral dabei sind umweltschonende Mobilität und komfortables Vorankommen aller Verkehrsteilnehmer, bessere Verbindungen von Bussen und S-Bahn, Radverkehrsfreundlichkeit. Mit dem Tempolimit in der Altstadt ist eine langjährige Forderung der GRÜNEN umgesetzt – wir wollen weiter in diese Richtung.

 

Soziale Gerechtigkeit,

 

Lebensqualität, Integration und Bildung für Alle:

Die GRÜNEN werden eine Qualitätsoffensive bei der Kinderbetreuung starten. Ein verlässliches Ganztagsangebot, ausgeweitete Schulkinderbetreuung – das bringen wir voran.

 

Verantwortung für die Zukunft,

 

vielfältige und lebendige Stadtentwicklung: Wedel braucht für jedes Einkommen ausreichend bezahlbaren Wohnraum. Die GRÜNEN unterstützen dazu Geschosswohnungsbau mit Gemeinschaftsflächen und maßvolle innerstädtische Verdichtung, auch um weiteren Flächenkonsum einzuschränken – das ist nachhaltig.

 

 

Schafft Wedel 2014 den Weg aus der Finanzkrise?

 

Die Voraussetzungen sind gut: Ein ausgeglichener Haushalt für 2014 hat die Zustimmung der GRÜNEN. Er schöpft Sparpotentiale aus und erhöht maßvoll die Steuern. Die finanzielle Handlungs- und Entscheidungskompetenz in den Gremien der Stadt Wedel zu halten, das ist uns wichtig. Bei der wirtschaftlichen Bewertung der Ausgaben orientieren wir uns konsequent an den ausgewiesenen Einnahmen. Bloßes Einsammeln von Kleinbeträgen und fortgesetztes Schnüren von Sparpaketen sind für uns kein Krisenmanagement. Die GRÜNEN wollen eine zielgerichtete Neukonzeption, denn Wedel braucht eine Haushaltskonsolidierung, die nicht Tristesse, sondern Zukunftszuversicht verbreitet.

 

 

Was ist beim neuen Sparpaket tabu?

 

Tabu: Sparrunden ohne Vision und strategische Ausrichtung. Die Qualität eines Sparhaushaltes muss nach Überzeugung der GRÜNEN Gesichtspunkten von sozialer Gerechtigkeit und Zukunftsgestaltung genügen. Menschen in Not verdienen immer Solidarität.

 

 

Welches sind außer der Haushaltssanierung die wichtigsten Aufgaben für Wedels Politik in 2014?

 

Die GRÜNEN wollen Weichen stellen mit einer Politik für junge Menschen, zugunsten nachfolgender Generationen den Abschied von Besitzständen. Deshalb werden wir die Entwicklung einer funktionierenden Infrastruktur unterstützen, und nicht planlos behindern.

Mit der Auswahl innovativer Firmen wollen wir im neuen BusinessPark die kommunale Wertschöpfung verbessern.

Bei der Entwicklung der nördlichen Stadterweiterung achten wir auf ökologische und soziale Aspekte. Die GRÜNEN setzen sich für moderne Wohnformen im Alter ein, für Mehrgenerationenprojekte und selbstbestimmtes Wohnen von Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf.

Für Flüchtlinge, Asylbewerber und Wohnungslose werden in dieser Stadt geeignete Unterkünfte angeboten.

 

 

Was wünschen Sie sich von den Bürgern?

 

Die GRÜNEN freuen sich über streitbare Unterstützung und selbstbewusstes Engagement für die Gestaltung des gemeinsamen Lebens in Wedel.

 

 

G. Borgmeyer

Fraktionsvorsitzende

Termine Wedel

OMV

Einladung zur GRÜNEN Ortsmitgliederversammlung (OMV) am 19.06.24, ab 20 Uhr im „Stadtteilzentrum Mittendrin“, Friedrich-Eggers-Straße 77-79, Wedel

Mehr

KMV

Kreismitgliederversammlung (KMV) am 22.06.2024 von 10:00 - 13:00 Uhr im Kultur-Café Kleiner Friedrich, AWO Tornesch. Auf dieser KMV sprechen wir über das Thema Meeresschutz und freuen uns u.a. auf einen Fachvortrag des Meeresbiologen Ralf Sonntag.
Darüber hinaus wählen wir ein Beisitzer*innen-Amt im Kreisvorstand sowie ein*e Delegierte*n für die Bundesdelegiertenkonferenz (BDK), also den Bundesparteitag.

Mehr

World Cleanup Day

Die Welt räumt auf. Deutschland macht mit - Wedel auch. Gemeinsam für eine saubere, gesunde und plastikmüllfreie Zukunft. Aktion geplant, Uhrzeit noch offen.

Mehr

JHV

Jahreshauptversammlung (JHV) am 13.11.2024, 19 Uhr im "Stadtteilzentrum Mittendrin", u.a. Vorstandswahl

Mehr

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>