• Ein Euro Bügel, voll
  • Ein Euro Ständer, voll
  • ALDI Ständer, voll
  • "Neuer Parkplatz"
  • ALDI Ständer von vorn

 Zum Bild öffnen klicken

 

Tatort: Samstag Vormittag.

Die Einkaufsmeile rings um die Welau Arcaden war mal wieder hoffnungslos überfüllt. Radfahrer und Autofahrer suchten gleichermaßen Stellplätze für ihre Verkehrsmittel im Bereich des Parkplatzes vor ALDI. Zum Glück war der Parkplatz mit rund 310 PKW Stellplätzen groß genug für alle. Radfahrer wie Autofahrer zogen ihre Parktickets und fanden ihre Stellplätze. Mehr Bügel für die Fahrräder wären jetzt allerdings dringend notwendig gewesen. (Nun, die muß man eben noch nachrüsten).

 weiter   Mehr »

OMV vom 25.11.15 Duell der Kandidaten


Stimmen sie mit "NEIN", und damit für die Unterkunft in der Feldstraße  !


Am 28. November 2015 wird es in der Bahnhofstraße vor dem Büro der Stadtwerke (gegenüber von REWE) von 10 Uhr bis 13 Uhr einen Informationsstand aller Fraktionen geben

 

pro Woche kommen in Wedel ca. 15 Menschen an, die vor Krieg und Terror aus ihren Heimatländern fliehen mußten. Um diese Menschen unterzubringen wird jede geeignete Unterkunft gebraucht, muß jeder sinnvolle Standort genutzt werden. Persönliche Interessen müssen jetzt zurückgestellt werden, Zusammenhalt und ein Vertrauensvorschuss den Flüchtlingen gegenüber ist angesagt, auch wenn dies für den Einen oder Anderen in Wedel vielleicht nicht ganz einfach ist.

weiter......   Mehr »

 

Das Regionale Bündnis gegen TTIP, CETA, TiSA & Co. organisiert gemeinsam mit dem DGB Bus-Fahrten zur großen Demonstration gegen die Handelsabkommen am Sonnabend, 10. Oktober in Berlin. Starten werden die Busse an den Bahnhöfen bzw. am ZOB in Elmshorn, Pinneberg und Wedel voraussichtlich zwischen 6:00 und 7:00 Uhr.

Genaueres wird bei den Anmeldungen mitgeteilt, die jetzt schon entgegen genommen werden.
Gewerkschaftsmitglieder können sich bei ihrer Gewerkschaft anmelden, alle anderen bei der BUND Kreisgruppe Pinneberg unter bb-bund-pi@gmx.de oder Tel.: 04121/78658. Ein Fahrpreis wird nicht erhoben. Die Organisatoren freuen sich aber über Spenden, die dann in den Bussen eingesammelt werden.

 

13.08.2015

Info: Bund KG Pinneberg

 

Als eine von diversen weiteren Möglichkeiten zur Fahrt nach Berlin existiert eine Mitfahrbörse, die man hier findet

 

http://ttip-demo.de/anreise/

 

Quelle:

 

TTIP-Demo-Büro
NaturFreunde eV.
Paretzer Straße 7
10713 Berlin   Mehr »

v.l.n.r.: Jens Schekies (Schatzmeister), Achim Diekman, Gertrud Borgmeyer, Jens Ewald (Beisitzer)
Vorstandswahl Grüne Kreis Pinneberg

Auf der Kreismitgliederversammlung wurde die neue Doppelspitze für den Kreisvorstand gewählt. Unsere ehemalige Fraktionsvorsitzende Gertrud Borgmeyer und der dort bereits "erprobte" Rellinger Achim Diekmann werden zukünftig die Geschicke im Vorstand lenken. 

mehr

Text: Rainer Hagendorf

Bild: Kreisverband Pinneberg   Mehr »

Stadtradeln, hier das Endergebnis !

Gesamtergebnis der 176 aktiven (von 199) TeilnehmerInnen in 17 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche 2. Woche 3. Woche Endergebnis (km)
11.675 km 12.326 km 13.398 km 37.400 km
CO2-Vermeidung
1. Woche 2. Woche 3. Woche CO2-Vermeidung (kg)
1.681,2 kg CO2 1.775,0 kg CO2 1.929,4 kg CO2 5.385,5 kg CO2


37.400km entsprechen der 0,93-fachen Länge des Äquators.

 Die Ergebnisse der Teams gibt es z.B.     hier      und hier

 27.09.2015  R.Hagendorf

Im Oktober 2012 wurden in der KiTa "Risthütte" bedenkliche Konzentrationen an flüchtigen organischen Kohlenwasserstoffen festgestellt. Die gemessenen Werte liegen zwar unter dem sog. "Eingreifswert", stellen aber -vor allem für Kinder auf Dauer- ein nicht zu unterschätzendes, gesundheitliches Risiko dar. 


Die knappe Einhaltung der Grenzwerte war uns genau deshalb nicht genug. Dem Einsatz unserer Vertreterinnen im Bildungsausschuss ist es zu verdanken, dass die Ursache der Schadstoffbelastung ausfindig gemacht wurde. In den mehr als 20 Jahre alten Möbeln waren Konservierungsstoffe wie Formaldehyd enthalten, was darauf schließen läßt, dass die Schadstoffe bereits über einen langen Zeitraum in die Raumluft abgegeben wurden. Die Möbel werden nun ausgetauscht.
   Mehr »

Stop in Altona
Radfahrer und kein Ende an den Elbbrücken

 

Auch in diesem Jahr war die große Hamburger Fahrradsternfahrt wieder ein großer Erfolg für das Verkehrsmittel Fahrrad. Nach und nach schlossen sich bis zu 30.000 Radfahrerinnen und Radfahrer dem Zug durch Hamburgs Innenstadt an, um für das Rad als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel zu werben und ihm mehr Platz einzuräumen. Rund 15.000 TeilnehmerInnen fuhren auch wieder über die Köhlbrandbrücke.

 

Text und Bilder:

Rainer Hagendorf   Mehr »

Jahreshauptversammlung am 8. Mai 2015

Der zweite Fähranleger in Jork-Wisch
Der zweite Fähranleger in Jork-Wisch
Der zweite Fähranleger im Wedeler Business-Park
Der zweite Fähranleger im Wedeler Business-Park

Am 08. Mai 2015 war unsere Jahreshauptversammlung in der Bekstrasse! Schwerpunktthema war "Die zweite Elbfähre" Das Protokoll zu dem interessanten Themenabend wird demnächst hier abrufbar sein.

 

Hier die Links zu Webseiten zum Thema:  

 

Braucht Wedel eine Autofähre?  und Jorker und Wedeler Grüne über Sinn und Unsinn einer Autofähre


Fährpläne verschieben sich (Artikel aus der Neuen Buxtehuder)

Olaf Wuttke ist mit großer Mehrheit zum neuen Fraktionsvorsitzenden der Wedeler Grünen gewählt worden. Wir gratulieren ihm zur Wahl und wünschen ihm weiterhin viel Glück und Erfolg für die zukünftigen Aufgaben.

Unser Dank gilt Gertrud Borgmeyer, die über viele Jahre die Fraktion mit großem Einsatz und Souveränität geleitet hat. Ihre Fachkenntnisse und auch eine gewisse Diplomatie im Umgang mit dem politischen Widersacher haben die Grünen in Wedel mit voran gebracht. Gertrud bleibt uns aber als Ratsfrau und in ihren Ämtern in den Ausschüssen erhalten. 

Text und Fotos: R. Hagendorf   Mehr »

 

 

Auf der Jahreshauptversammlung am 8.Mai 2015 ist Friederike von Nobbe zur neuen Beisitzerin in unseren Vorstand gewählt worden. Nachdem David von Nobbe und Yella Nicklaus aufgrund ihrer bevorstehenden Studiengänge zurücktreten mußten, ist der Vorstand damit zumindest vorübergehend nur mit vier Personen besetzt. 

 

 

Alle weiteren Vorstandsmitglieder sind hier.....

 

 

Text und Bild: Rainer Hagendorf

   Mehr »

 

Nachdem die Parkraumbewirtschaftung in der Bahnhofstraße und am ZOB eingerichtet wurde, soll nun die Bewirtschaftung der Parkplätze an der Elbe folgen. 

Der Planungsausschuss hat am zweiten Dezember bei zwei Enthaltungen den Vorschlag der Verwaltung angenommen, die insgesamt 355 Parkplätze zwischen 9:00 Uhr und 20:00 Uhr kostenpflichtig zu machen. Die Gebühren werden für jede angefangene halbe Stunde 50 cent betragen. Ein Tagesticket wird zunächst 4,-€ kosten, allerdings haben sich bereits verschiedenen Fraktionen für eine mehr oder weniger deutliche Erhöhung dieser Gebühr ausgesprochen.

(Update: Im letzten Planungsausschuss wurde eine Erhöhung auf 5,-€ vereinbart).

Die Gesamtzahl der Parkplätze verteilt sich auf fünf verschiedene Flächen, wobei der neue Parkplatz "Im Haaken" mit 121 Stellplätzen eingerechnet ist. Auf den insgesamt 58 Parkplätzen in der Parnaßstraße, der Schulauer Straße und dem Strandweg soll die Parkdauer auf maximal drei Stunden begrenzt werden.

Text: R. Hagendorf

   Mehr »

Spitze des Ostermarschzuges
Spitze des Ostermarschzuges
Flug der Friedenstauben
Flug der Friedenstauben
Deichquerung zur Batavia
Deichquerung zur Batavia

"Niemand will Krieg. Aber Nordamerika, die Europäische Union und Russland treiben unausweichlich auf ihn zu, wenn sie der unheilvollen Spirale aus Drohungen und Gegendrohungen nicht Einhalt gebieten".

Der Ostermarsch am 4.4.2015 fand bei Sonnenschein und mit grosser Beteiligung statt. Prof. Dr. Sönke Hundt vom Bremer Friedensforum sprach auf dem Rathausmarkt und es gab Diskussionen zum Thema Krieg und Medien auf der Batavia.

Fotos: Horst Warncke und Hellmut Metz   Text eingestellt von Karin Holzapfel           mehr:   Mehr »

Burkhard E. Tiemann, Marianne Wilke, Torsten Albig, Niels Schmidt
Marianne Wilke, Torsten Albig

Eine der letzten Überlebenden des Holocaust wurde für ihr Engagement als Zeitzeugin geehrt.

Weiter:   Mehr »

  • Sauberes SH 2015, Sauberes Wedel 2015, Mountainbike Strecke Wedel,

 

 (Vergrößern und umschalten durch klicken auf die Bilder)

 

Alles ist im Park vorhanden: Von einer sauberen Fahrstrecke über "gewachsenes Bodenplastik," einen schwimmenden Tank bis hin zur Grundausstattung für "Häuslebauer".

Am 28.März haben wieder einige von uns tatkräftig bei der Aktion "Sauberes SH" mitgewirkt. Vielen Dank dafür! Während im letzten Jahr unsere traditionelle Säuberungsroute rings um den U-Boot Teich ziemlich vermüllt war, gab es jetzt krasse Gegensätze. Diesmal waren wir auf dem Mountainbike Gelände. Dort war es bis auf Kleinigkeiten nahezu sauber. Auf dem angrenzenden Areal im Elbmarschenpark bot sich dann ein eher erschütterndes Bild.

 

hier geht's weiter   Mehr »

Fotos von Thilo Gehrke und Text von Günther Wilke

Verdrängte Geschichte: Die 999er

mit Anna Haentjens, Ulrich Stolpmann und Ursula Suhling 

28 Januar Eindrucksvolle Gedenkfeier in der Stadtbücherei

Seit der damalige Bundespräsident Roman Herzog den 27. Januar zum Tag des Gedenkens an den Nationalsozialismus ausrief, organisieren der Arbeitskreis der Stadt Wedel gegen Rechtsradikalismus und Ausländerfeindlichkeit und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten alljährlich in den Räumen der Stadtbücherei eine Gedenkfeier mit lokalem Bezug. Diesmal wichen die Veranstalter auf den 28. Januar aus, um nicht mit der zentralen Feier des Landtagspräsidenten zu konkurrieren, die einen Tag zuvor in Elmshorn stattfand. Diesmal hatten sich die Wedeler das Thema „Gegen das Verdrängen – die 999er“ gestellt. Die Elmshorner Sängerin Anna Haentjens (Gesang), Ulrich Stolpmann (Klavier), die Autorin Ursula Suhling aus Hamburg  mit Lesungen aus der Biografie ihre Vaters gestalteten ein dichtes Programm, das rund einhundert Besucherinnen und Besucher nachhaltig beeindruckte.

mehr:   Mehr »

 

Mit Zoe Yaskey, Ludger Fischer vom Diakonieverein Migration und Kapitän Stefan Schmidt, der Flüchtlingsbeauftragte von Schleswig-Holstein

Donnerstag, 9. Juli 2015, 19:30 Uhr, Jugendhaus der Christuskirche Schulau, Feldstraße 32

5.7.15 Karin Holzapfel

Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 26.2.15 19:30 in der Villa !

Wir hatten eine sehr interessante, intensive, informative, spannende und abwechslungsreiche Versammlung mit lebhaften Gesprächen und Diskussionen.  Wir danken Euch, den Beteiligten für Euer Kommen und Eure Wort-Beiträge!

                                                                       Karin für den Vorstand

Mitgliederversammlung vom 30.10.2014 in der Villa

Hier findet ihr das Protokoll der Sitzung l

Michael Dege ist nicht mehr unter uns !

Michael im Jahre 1998
Michael im Jahre 1998
Michael im Jahre 2004
Michael im Jahre 2004
Michael im Jahre 2008
Michael im Jahre 2008
Michael im Jahre 2013
Michael im Jahre 2013

 

Michael Dege wurde 1947 geboren und wuchs in Hamburg Hamm auf.

Er studierte Maschinenbau am Berliner Tor in Hamburg und arbeitete später bei der AEG in Wedel. Dort war er mit der Entwicklung von Solaranlagen beschäftigt.

Er war auch gewerkschaftlich aktiv und Mitglied im Betriebsrat, wo er später zum Vorsitzenden aufstieg. 

Bei der Auflösung des Wedeler Standortes kämpfte er vergebens um den Erhalt der zukunftsträchtigen Technologie. 

Das Know How der Solartechnik konnte er gut im neugegründeten Klimaschutzfond einbringen.

 

1997 hatten wir das Glück, dass Michael Dege, auch immer Michi genannt, zu uns stiess und der Partei B90/Die Grünen beitrat.

Hier engagierte er sich zunächst in den Ingenieurbereichen, wie Werkausschuss, dem Abwasserzweckverband und dem Wahlprüfungsausschuss.

Ab 2003 war er 10 Jahre lang im Rat und als Ratsmitglied auch im Planungsausschuss, Umwelt-, Bau- und Feuerwehrausschuss, Schulleiterwahlausschuss, Städtebund Schleswig Holstein, Ausschuss für Jugend und Soziales, Bildung und Kultur und im Haupt-und Finanz-Ausschuss.

Genaueres findet ihr hier :  Bürgerinformationssystem-Mandatsträger-Michael Dege

 

Er starb am 23. Juni 2014 nach langem Leiden an Krebs im Kreise seiner Familie.

Er hinterlässt seine Frau Edeltraut, die Kinder Björn, Mareike und Lars, zwei Enkelkinder Sebastian und Oskar, denen unser Mitgefühl gehört.

Michi war überall dabei. Auf keiner Veranstaltung fehlte er. Wir werden seine Gesellschaft, seine Erfahrung und seine humorvollen Kommentare vermissen, die auch in der ernstesten Diskussion ein befreiendes Schmunzeln hervorriefen.

 

Karin Holzapfel für den Vorstand und Gertrud Borgmeyer für die Fraktion 

 

Katja KayeSinger/Songwriterin Katja Kaye sorgte für Unterhaltung und rüttelte gleichermaßen auf

Foto: Hildegard Siebold

Wie zu erwarten war, rückten auf unserem Neujahrsempfang die kommunalen Themen in den Hintergund. Überschattet durch den Terroranschlag in Paris und die äußerst umstrittene "Pegida" Bewegung, war die Veranstaltung trotz der tollen Musik von Katja von eher verhaltenem Optimusmus geprägt. 

Die mahnenden Beiträge - besonders die Kritik von Valerie Wilms - dass Politik mittlerweile nur noch dem Selbstzweck dient, trafen sicher mitten ins Schwarze. Vielleicht sollte man auch mal darüber nachdenken, ob und in welchem Maße dies auch auf die Kommunalpolitik zutrifft.

Die weiteren Inhalte des Neujahrempfangs sind am 19. Januar im WST hier ausführlich beschrieben worden:

Text und Bild (2): Rainer Hagendorf   Mehr »

Gruene Frauenpower fast aller Parlamente und Generationen war vertreten
Gruene, Frauenpower, Valerie Wilms, Borgmeyer, Holzapfel

Anna H vom Plakat


Verdrängte

Geschichte

die 999er

mit

Anna Haentjens (Gesang)

Ulrich Stolpmann (Klavier)

Ursula Suhling (Buchautorin)

 

Bericht über die Veranstaltung folgt in Kürze !

mehr:

   Mehr »

  • Der Hai und der tauchende ForscherDer Hai und der tauchende Forscher
  • Dr. Sonntag beim Vortrag im Elbe1Dr. Sonntag beim Vortrag im Elbe1
  • WalhaiWalhai
  • Grosser Hai mit kleinen FischenGrosser Hai mit kleinen Fischen
  • Entnahme einer GewebeprobeEntnahme einer Gewebeprobe
  • Grosse KlappeGrosse Klappe
  • Walhai im SonnenscheinWalhai im Sonnenschein





Am Freitag, den 30.01.15 um 19 Uhr lädt der NABU in die Kursana-Residenz, Gorch-Fock-Straße 4, zu einem Vortrag ein.    

mehr:   Mehr »

Die Kegelrobbe wünscht

Kegelrobbe auf der Düne von Helgoland
Kegelrobbe auf der Düne von Helgoland

ein frohes Fest und

einen guten Rutsch ins neue 

grüne Jahr 2015

URL:https://www.gruene-wedel.de/archiv/2015/